So, 4. August 2019 • 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
iCal

Grüne Soße und Fluglärm – oder warum Herr Goethe keine Ruhe mehr findet

In der Frankfurter Innenstadt finden wir Reste der Frankfurter Romantik. Clemens Brentano, Bettina von Arnim und Karoline Günderrode leben nicht nur zeitgleich mit Goethe, sie sind in seinem unmittelbaren Umfeld als radikale Vertreterinnen und Vertreter der Frankfurter Romantik präsent. Erkennbar sind die Orte ihres Wirkens in der Innenstadt kaum mehr, ungeachtet dessen werden wir sie sehen.

Weiter geht die Tour Richtung Gerbermühle, nach Oberrad durch die Gärten der Grünen Soße in den Stadtwald bis zum Goetheturm. Wir schauen  uns den verbrannten Rest an, diskutieren über politische Kommunikation und hören unerwartete Geräusche. Nach kurzer Abfahrt erreichen wir die Frankfurt-Art-Bar in einer Kleingartenanlage, Zeit für eine Rast. Der Rückweg führt uns durch Sachsenhausen, wir sehen die Riedhof- und die Heimatsiedlung. Beides Monumente vergangener Architekturepochen. Durch das Bahnhofsviertel und das Niddatal fahren wir zurück nach  Oberursel.

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: radtour@orschelersommer.de

Für das Streckenprofil ist keine besondere Fitness erforderlich, nur sollten 60 bis 70 km bewältigt werden können. Es besteht fast überall die  Möglichkeit zum Abbruch und zur Rückkehr mittels ÖPNV. Es wird empfohlen, Helm zu tragen. Die Touren enden jeweils am Frühabend am Oberurseler Bahnhof.

Guide: Stefan Böhm-Ott, ist Stadtsoziologe und befasst sich seit mehr als 30 Jahren wissenschaftlich, planerisch und lebensweltlich mit der Entwicklung der Stadt Frankfurt und der Region.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*