So, 18. August 2019 • 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
iCal

Landpartie in die südliche Wetterau

Dieses Mal lassen wir Frankfurt fast vollständig achtlos liegen. Der Regionalpark FrankfurtRheinMain hat vor einigen Jahren eine fast 200 Kilometer lange Rundroute um die Region gezogen, wir werden einen Teil davon befahren. Vom Bahnhof Oberursel starten wir Richtung Süden, biegen Richtung Bad Homburg nach Osten. Erste Station ist ein Braunkohlevorkommen im Bommersheimer Feld. Wir sprechen über Rohstoffe, Wirtschaft und Produktion. Weiter geht es über Friedrichsdorf, Ober-Erlenbach bis nach Karben. Themen sind Landschaftsarchitektur, die Frage nach dem »Was soll das alles?« und schließlich wer oder was sind die Naturfreunde, bei denen wir in Karben kurz ein Getränk nehmen und die uns erklären, was sie so machen. Die Tour dreht an der Nidda Richtung Bad Vilbel und wir können beispielhafte Renaturierungsgebiete betrachten. Man hat der Nidda wieder Platz gegeben. Je nach Möglichkeit und Zeit rasten wir entweder in der Roten Mühle Bad  Vilbel oder auf dem Frankfurter Lohrberg. Zurück führt uns die Tour entweder entlang der Nidda und durchs  Bommerheimer Feld oder über den Nordosten Frankfurts.

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: radtour@orschelersommer.de

Für das Streckenprofil ist keine besondere Fitness erforderlich, nur sollten 60 bis 70 km bewältigt werden können. Es besteht fast überall die  Möglichkeit zum Abbruch und zur Rückkehr mittels ÖPNV. Es wird empfohlen, Helm zu tragen. Die Touren enden jeweils am Frühabend am Oberurseler Bahnhof.

Guide: Stefan Böhm-Ott, ist Stadtsoziologe und befasst sich seit mehr als 30 Jahren wissenschaftlich, planerisch und lebensweltlich mit der Entwicklung der Stadt Frankfurt und der Region.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*