Rock: Alaska Pirate – Rivers – Thursday in March

Rock: Alaska Pirate – Rivers – Thursday in March
Fr, 13. Juli 2018 • 19:30 Uhr • Rushmoorpark

Thursday in March

Spielzeit: 20.00-20.45 Uhr

Foto: © Thursday in March
Foto: © Thursday in March

Ein warmer Frühlingstag, erste Sonnenstrahlen und ein altes Tagebuch mit dem Titel „Hopelessly Confident“. Öffnen wir es, wird die Luft von frischem Wind der female fronted Pop-Punk der Band Thursday in March energisch in alle Richtungen gewirbelt. Das Quintett rund um Sängerin Vanessa existiert in dieser Konstellation seit Mitte 2016, hat sich jedoch schon deutlich länger der Musik verschrieben. Texte, die in einem Tagebuch eines jeden Zuhörers stehen könnten, mischen sich mit Gitarrenriffs à la All Time Low und Mayday Parade sowie eingängigen Arrangements, die den Einfluss Tonight Alives zeigen.

Rivers

Foto: © Rivers
Foto: © Rivers

Spielzeit: 21.05-21.50 Uhr

Grunge trifft auf Pop, Schwermut auf Gaspedal. Rivers zeigen wie kurz ein Sprung von punkigen Gitarren zu flächigem Hymnensound sein kann und wie leicht man ihn vollführt. Sie lassen los, um im unmittelbar nächsten Moment den Puls wieder voranzutreiben und kreieren ein Songmosaik, das mehr ist als einfache Popmusik. Ihre Liveshow lebt von der ungehemmten Energie, die die vier auf die Bühne bringen. Wie ein Strom, der sich nicht einzwängen lässt, reißen sie ihre Zuhörer mit auf ihrer Reise zum großen weiten Ozean …

Marcel Walter: Gesang

Jonas Dörr: Gitarre

Ellen Janiel: Bass

Moritz Armann: Schlagzeug)

Alaska Pirate

Foto: © Alaska Pirate
Foto: © Alaska Pirate

Spielzeit: 22.10-23.00 Uhr

Die Geschichte von Alaska Pirate ist schnell erzählt: Es geht um authentischen Rock aus der Feder von allen Bandmitgliedern. Es geht um ein selbst betiteltes Album, das in einem renommierten Tonhaus komplett live und analog eingespielt wurde. Es geht um eine energiegeladene Live-Show und vor allem geht es um die Musik. Und um weiter nichts.

Fabi: Vocals, A-Guitars

Moritz: Guitars, Vocals

Patrik: Guitars, Backings

Dominik: Bass, Backings

Marcel: Drums, Backings


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*