Sinfonie-Konzert: Philharmonischer Verein Frankfurt
Fr, 25. August 2017 • 20:00 Uhr • Epinayplatz

Achtung! Das Sinfonie-Konzert des Philharmonischen Vereins Frankfurt findet nicht wie ursprünglich geplant im Rushmoorpark statt. Aus organisatorischen Gründen musste es auf den Epinayplatz verlegt werden.

Ein neues Element im Orscheler Sommer: Nach dem Klassik-Open-Air mit einer recht übersichtlichen Zahl von Musikern gibt es nun ein ganzes Sinfoniekonzert mit mehreren Dutzend Beteiligten unter freien Himmel. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen… Ausfallen lassen wollen wir das Konzert aber auf keinen Fall.
Auf dem Programm stehen: Taneyev (Ouvertüre über ein russisches Thema), Violinkonzert Max Bruch, Brahms Nr. 3, F-Dur. Solist: Anar Ibrahimov

Das Sinfonieorchester des Philharmonischen Vereins 1834 e.V. ist das drittälteste Liebhaberorchester Deutschlands, in dem Menschen unterschiedlicher Herkunft, verschiedener Professionen und aller Altersgruppen miteinander musizieren. Dabei prägt das gemeinsame und kollegiale Musizieren von ambitionierten Laien und professionellen Musikern (im Verhältnis von etwa sechs zu eins) seit vielen Jahren die Proben und die Aufführungen des Orchesters. Die regelmäßige Probenarbeit des Philharmonischen Vereins wird ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge finanziert.

Armin Rothermel leitet das Orchester des Philharmonischen Vereins seit 35 Jahren mit großem Erfolg. Seine Arbeit mit diesem Orchester umfasst nicht nur die Werke der klassisch-romantischen Konzertliteratur sondern auch Werke des 20.Jahrhunderts. Rothermel gründete den Orfeo Chor, gehört als Leiter des Opernchors zum Ensemble der Kammeroper Frankfurt und hat kürzlich auch die künstlerische Leitung des Kammerorchesters Dreieich übernommen.

www.phv-frankfurt.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*