Stadtführung per Rad: Südlich das Mains
So, 25. Juni 2017 • 10:00 Uhr

Von Grüner Soße und Fluglärm, oder warum Herr Goethe keine Ruhe findet

Durch Niederursel, Eschersheim und das Nordend erreichen wir die Frankfurter Innenstadt. Nach kurzem Kreuzen von Zeil, Römerberg und neuer Altstadt geht es zum Main bis zur Gerbermühle. Wir reflektieren kurz die Frankfurter Romantik und fahren über das Grüne Soße Denkmal nach Oberrad.

Je nach Uhrzeit machen wir einen Abstecher auf den Monte Scherbelino. Auf jeden Fall atmen wir die Düfte der Kräuter der grünen Soße, fahren entlang des Stadtwalds, mit schönen Blicken auf die Frankfurter Skyline, zum Goetheturm und fragen uns, warum dieser Ort „Goetheruh“ heißt.

Entlang des Sachsenhäuser Landwehrwegs fahren wir in den Westen Sachsenhausens, dauerbeschallt von Flugzeugen. Schließlich drehen wir Richtung Innenstadt. Wir besichtigen die Heimatsiedlung, belebten Lärmschutz an der Bahnlinie, nehmen eindrücke klassizistischen Städtebaus am Schweizer Platz mit, bevor wir über den Main und das Bahnhofsviertel den Rückweg antreten

Für das Ende ist der Frühabend einzuplanen. Für das Streckenprofil ist keine besondere Fitness erforderlich, nur sollten 60-70 Kilometer bewältigt werden können. Es besteht fast überall die Möglichkeit zum Abbruch und der Rückkehr mit dem ÖPNV. Es wird empfohlen Helm zu tragen.

Eine Anmeldung per E-Mail unter radtour@orschelersommer.de ist erforderlich. Der genaue Startort wird den Teilnehmern dann mitgeteilt.

stefan böhm-ottDer Guide der Tour, Stefan Böhm-Ott, ist Stadtsoziologe und befasst sich seit 30 Jahren wissenschaftlich, planerisch und lebensweltlich mit der Entwicklung der Stadt Frankfurt und der Region FrankfurtRheinMain.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*